Passives Einkommen ist das Geld, welches du auch ganz leicht im Urlaub oder im Schlaf verdienen kannst. Wir haben die besten und leichtesten Wege für euch aufgelistet:

 

Platz #5 – Mieterträge 🏘️

Wahrscheinlich der bekannteste Weg um passives Einkommen zu generieren. Jedoch ist natürlich die Voraussetzung um Mieterträge zu generieren ein Grundstück oder auch nur eine Wohnung. Bei einfachen Zimmern bietet sich natürlich die Plattform AirBnB an. Bei einer Wohnung sollte am Besten immer ein richtiger Mieter gefunden werden, um den Ertrag zu maximieren. Dabei spielt besonders Freundlichkeit eine große Rolle. Niemand möchte einen unfreundlichen Mieter haben.😉

 

Platz #4 – Online Kurse 👨‍🏫

Aktiv Nachhilfe zu geben ist doch schon längst Vergangenheit. Um das Lehren profitabel zu machen, muss man einen Online Kurse erstellen. So können tausende Schüler gleichzeitig auf deinen Kurs zugreifen und lernen, auch wenn du gerade im Urlaub bist! Dabei sticht besonders die Plattform Udemy oder Skillshare heraus. Diese Plattformen sorgen nicht nur für faire Preise, sondern auch für viele Wissbegierige. Fairerweise muss man aber sagen, dass es hier die Masse an eingeschriebenen Schülern für deinen Kurs das Geld ausmacht. Da die Kurse oft für 10€ verkauft werden und zum Beispiel Udemy auch noch eine Gebühr nimmt.

Wer Ahnung von Webseiten hat, kann seinen Kurs auch auf einer eigenen Seite anbieten. So wird die Gebühr vermieden und der Preis kann selber bestimmt werden.

 

Platz #3 – E-Books 📚

Auch wieder ein Weg sein Wissen weiterzugeben. Aber dieses mal ist die Rede von E-Books. Hier gibt es auch wieder viele Märkte, um dein E-Book profitabel zu verkaufen. Jedoch kann natürlich auch bei dem E-Book eine eigene Seite gebaut werden, um das Produkt besser zu vermarkten. Content ist in diesem Fall King und sollte viele Menschen anziehen. Einfach planlos ein E-Book zu schreiben ist in den meisten Fällen nur Zeitverschwendung.

 

Platz #2 – Podcast 🎧

Ein Podcast kann oft eine aufwendige Sachen sein. Aber sobald die ersten Höhrer jede Woche auf eine neue Episode warten, kann ein Podcast sehr profitabel sein. Egal über welches Thema du redest, du kannst deinen Podcast mit Affiliate Links oder Werbung gut vermarkten. Dabei sollte aber auch einiges um den Podcast herum geschehen. Das heißt Webseite oder Ads schalten wäre hierbei eine gute Möglichkeit um neue Höhrer zu bekommen.

 

Platz #1 – Mit Aktien zum Passiven Einkommen 📈

Aktien sind seit Jahrzehnten Bestandteil der Wirtschaft. Statistiken zu Folge sind Aktien der beste Weg zum passiven Einkommen! Dabei musst du kein Finanzmathematiker sein um die Börse zu verstehen. Es gibt unzählige Videos und Blogs um dich selber weiterzubilden. So ist Aktienhandel kein Glücksspiel mehr und ein unglaublich guter Weg zum Passiven Einkommen.

Falls du mehr über Aktien & Depot erfahren möchtest haben wir hier einen Beitrag für dich: Aktien

 

Mehr von Hustle24.de

 

Vielen Dank für das Lesen, falls Fragen oder Anregungen bestehen, könnt ihr uns hier schreiben: Zum Kontaktformular